Kollisionsvermeidung

Kollisionsvermeidung

Die Kollisionsvermeidung des Stapler-Warnsystems greift auf zwei verschiedene Typen von Warnzonen zurück, die Warnzone und die Frühwarnzone.

Die Warnzone

Die reguläre Warnzone ist ein fester Bereich um das Gerät herum. Sobald Stapler oder Guard-Träger sich nähern, beginnt das System die Fahrer und Guard-Träger zu alarmieren.  Die Größe der Warnzone kann mithilfe des optionalen Config-Gerätes angepasst werden werden.

Die Frühwarnzone

Die Frühwarnzone ist, anders als die reguläre Warnzone, kein fest definierter Bereich. Das System vergrößert oder verkleinert die Frühwarnzone anhand von Geschwindigkeiten der Guard- und Forklift-Träger. Dadurch ist es in der Lage, die Nutzer frühzeitig zu warnen, damit genug Zeit zum reagieren bleibt.

Die Frühwarnzone besitzt mehrere Empfindlichkeitsstufen, welche mithilfe eines Config-Gerätes eingestellt werden können (optional erhältlich). Ausgeliefert werden Guard- und Forklift mit einer mittleren Empfindlichkeit.

Keine Bewegung, kein Alarm

Ist ein Stapler nicht in Bewegung, so schlagen Guard-Geräte in dessen Nähe keinen Alarm.

Dadurch werden falsche Warnungen ausgeschlossen und eine Desensibilisierung verhindert.

Keine Alarme untereinander

Guard-Geräte warnen nicht vor anderen Guard-Geräten in ihrer Umgebung. Forklift-Geräte können ebenfalls umkonfiguriert werden, sodass Stapler-zu-Stapler Warnungen ermöglicht werden.